Pokalspielnachbetrachtung

Hier könnt Ihr Euch über den aktuellen Spieltag und alles rund um unseren Verein unterhalten

Moderator: Staff

dirk b.
Beiträge: 2171
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 17:57

Pokalspielnachbetrachtung

Beitragvon dirk b. » Di 19. Dez 2017, 21:16

Da es keinen Spielfred gab - hätte ja auch keinen Zweck gehabt, da alle hier Interessierten im Stadion waren - mach ich mal den Nachbetrachtungsfred auf.

Waren heute zwar nur 22000 Zuschauer da, aber dafür die richtigen. Geile Stimmung in HZ 2. Die erste schenke ich mir mal komplett. Verdienter Sieg in einem Pokalfight indem Robin Z. der Matchwinner war. Machen die Stuggis das 2:0 ist der Drops gelutscht. Haben sie aber nicht :D . Für mich war der gehaltene Elfer der Dosenöffner. Von da an gings ab. Freue mich aufs nächste Pokalspiel -hoffentlich wieder hier
Wenn ich dir jetzt recht gebe, dann liegen wir ja beide falsch!

Benutzeravatar
dadum
Beiträge: 1689
Registriert: Di 6. Nov 2007, 19:31

Re: Pokalspielnachbetrachtung

Beitragvon dadum » Di 19. Dez 2017, 21:25

Ja. Das war der Dosenöffner.
Aber auch schon vorher ein sehr gutes Spiel.
Diese Saison habe ich uns selten so bissig und zielstrebig nach vorne gesehen.

Dass dann in der Rückwärtsbewegung viel zu viel Raum war zwischen Abwehr und Mittelfeld war dann eher das Problem.

Holtmann in HZ 1 sehr stark. Baku mit gutem Debüt.
Quaison und Berggreen beide mit einer tollen Entwicklung die letzten Spiele!

Selbst Latza hat sich in HZ 2 gefangen.
Alles gut!

Benutzeravatar
Jockel
Staff
Beiträge: 7372
Registriert: Mo 15. Okt 2007, 19:23
Kontaktdaten:

Re: Pokalspielnachbetrachtung

Beitragvon Jockel » Di 19. Dez 2017, 22:16

Maxim und Baku hat man aus unterschiedlichen Gründen deren Nervosität angesehen.

Davon ab ein geiles Spiel mit netter Dramaturgie. So macht’s Spaß ... und ich werde immer mehr zum Diallo-Fan.
"Eigentlich hatte ich heute viel vor. Jetzt habe ich morgen viel vor."

Benutzeravatar
Štěpánka
Staff
Beiträge: 52233
Registriert: Fr 3. Aug 2007, 15:30
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Pokalspielnachbetrachtung

Beitragvon Štěpánka » Di 19. Dez 2017, 22:23

Wie schön, daß die Schiedsrichter auch Winterpause haben, die könnten sie zum Beispiel für Schulungen nutzen. Ich würd damit anfangen, die Bezeichnung 'der Unparteiische' zu erklären.

Und die Mannschaft übt ab dem 2. Januar Pässe und Ecken.

Und wir freuen uns auf die Rückrunde und das Viertelfinale. :) Kein Zweifen, wir haben den besten Part.
Das hat heute richig Spaß gemacht; es wurde weniger 'brav' gespielt, Brosinski wurde nach dem für Stuttgart gepfiffenem Strafstoß ein paar Minuten nur von der Spielführerbinde davon abgehalten rot zu sehen, Bakus Pflichtspieldebut mit der ersten Mannschaft sah soweit gut aus und auch der Rest der Mannschaft machte den Eindruck das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen und zu werden.

Latza wird eine Pause guttun, der läuft derzeit ein wenig neben/hinter sich her. Und wenn ich sehe, wie schnell Frei am Innenverteidiger sprinten und Zweikämpfe gewinnen kann, dann freue ich mich; denke ich aber an seine immer wieder einmal recht kraftlosen Einsätze als Sechser, dann fange ich an, fuchtig zu werden. Vielleicht hat im Brosinski nochmal extra die Leviten gelesen?
Nicht siegen ist wichtig, sondern dabeisein und gewinnen.
"Wir müssen das, was Erfolg ist, neu definieren." Leipziger Pfeffermühle feat. Angela Merkel

Benutzeravatar
Štěpánka
Staff
Beiträge: 52233
Registriert: Fr 3. Aug 2007, 15:30
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Pokalspielnachbetrachtung

Beitragvon Štěpánka » Di 19. Dez 2017, 22:24

Wie schön, daß die Schiedsrichter auch Winterpause haben, die könnten sie zum Beispiel für Schulungen nutzen. Ich würd damit anfangen, die Bezeichnung 'der Unparteiische' zu erklären.

Und die Mannschaft übt ab dem 2. Januar Pässe und Ecken.

Und wir freuen uns auf die Rückrunde und das Viertelfinale. :) Kein Zweifen, wir haben den besten Part.

Das hat heute richig Spaß gemacht; es wurde weniger 'brav' gespielt, Brosinski wurde nach dem für Stuttgart gepfiffenem Strafstoß ein paar Minuten nur von der Spielführerbinde davon abgehalten rot zu sehen, Bakus Pflichtspieldebut mit der ersten Mannschaft sah soweit gut aus und auch der Rest der Mannschaft machte den Eindruck das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen und zu werden.

Latza wird eine Pause guttun, der läuft derzeit ein wenig neben/hinter sich her. Und wenn ich sehe, wie schnell Frei am Innenverteidiger sprinten und Zweikämpfe gewinnen kann, dann freue ich mich; denke ich aber an seine immer wieder einmal recht kraftlosen Einsätze als Sechser, dann fange ich an, fuchtig zu werden. Vielleicht hat ihm Brosinski nochmal extra die Leviten gelesen?
Nicht siegen ist wichtig, sondern dabeisein und gewinnen.
"Wir müssen das, was Erfolg ist, neu definieren." Leipziger Pfeffermühle feat. Angela Merkel

Benutzeravatar
Taifun
Beiträge: 11655
Registriert: Fr 3. Aug 2007, 22:04
Wohnort: Kostheim / Q-Block

Re: Pokalspielnachbetrachtung

Beitragvon Taifun » Mi 20. Dez 2017, 09:41

Ich fand das Spiel und die Stimmung Saugeil, nur der Herr Stieler musste wieder aus der Rolle fallen......
Das ist jetzt wieder mehr mein Mainz 05


Zurück zu „Nur der FSV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

cron